Rückblick Jahreshauptversammlung 2018

Am Freitag, den 27. April 2018, fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung im Schützenhaus in Weiten statt, zu der wir insgesamt 32 Mitglieder empfangen durften.

Nach der Begrüßung durch unseren 1. Vorsitzenden Reiner Schmitt gedachtem wir zunächst unserer verstorbenen Mitglieder.

Im Anschluss daran folgte sein Bericht (Top 3 der Tagesordnung). Los ging es mit einem Rückblick auf die Aktivitäten unseres Vereins im letzten Jahr. Hier ein kleiner Überblick:

  • im Jahr 2017 wurden wieder einige Arbeiten rund ums Schützenhaus durchgeführt. Zu den größeren Projekten gehörte dabei die Renovierung des Spopistandes (Erneuerung Gehweg zu den Kugelfängern sowie der Splitterschutz).
  • als Folge daraus wurde der Stand bei der Regelüberprüfung durch den Schießstand- sachverständigen ohne auch nur einen Mangel abgenommen und darf somit weitere 4 Jahre betrieben werden.
  • unsere Außenbeleuchtung wurde mittlerweile elektrisch angeschlossen. Dadurch können nun alle Besucher auch bei Dunkelheit unsere Außentreppe sicher benutzen.
  • das erste Schießevent letztes Jahr war „Unser Dorf schießt“. 10 Mannschaften mit insgesamt 38 Schützen haben daran teilgenommen und machten eine gelungene Veranstaltung daraus.
  • im Dezember stand wieder unser Jahresabschluss auf dem Programm. Wir hatten viele tolle Preise für die Tombola und das Bingo. Nochmals „Danke“ an alle Spender 😊.
  • das zweite Schießevent war unser diesjähriges Ostereierschießen, welches ebenfalls ein voller Erfolg war (Eier weg, Preise weg, viel Spaß und sehr viel Durst). 

Aber auch für dieses Jahr sind einige Aktivitäten geplant:

  • am 2 Juni findet das nächste „Unser Dorf schießt“ statt. Wir hoffen wieder auf eine rege Teilnahme so wie im letzten Jahr.
  • unser größtes Projekt für die nächsten Monate ist der Bau eines Umkleideraums für den Luftdruckwaffenstand. Die Pläne sind im Moment beim Architekten und werden dann zur Genehmigung eingereicht. Wir hoffen im Sommer beginnen zu können.
  • darüber hinaus sind noch weitere Baustellen in Planung, aber man kann bekanntlich nicht alles auf einmal machen 😉.

Zum Schluss seines Berichts informierte unser 1. Vorsitzender die anwesenden Mitglieder über die neue EU-Datenschutzgrundverordnung, die am 25.05.2018 in Kraft tritt. Zu diesem Zweck haben wir eine Datenschutzerklärung inkl. Merkblatt erstellt mit der Bitte, dieses unterschrieben an uns zurück zu schicken. Die Unterlagen zu diesem Thema findet Ihr auch auf unserer Homepage.

Als nächstes erläuterte unsere Kassenführerin Jutta Obertreis den Kassenbericht für den Zeitraum vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 (Top 4). Dazu gehörten der Kassenbestand sowie ein Überblick über die Einnahmen und Ausgaben im letzten Jahr.

Weiter ging es mit dem Bericht unseres Sportwartes Tim Fraceck (Top 5). Er fasste die Ergebnisse der Rundenkämpfe, der Vereinsmeisterschaft sowie der Kreis- und Landesmeisterschaft zusammen. Diese findet ihr ebenfalls auf unserer Homepage unter „Sportliche Leistungen“.

Als Top 6 stand der Bericht unserer Jugendwartin Frauke Hastert auf der Tagesordnung. Sie informierte über die Aktivitäten unserer Jugend. Besonders erfreulich war, dass wir 3 neue, aktive Mitglieder im Jugendbereich hinzugewinnen konnten. Damit haben wir nun 11 Jugendliche im Verein.
Zu den Aktivitäten unserer Jugend im letzten Jahr zählten eine Fahrt in den Europapark nach Rust am 1. Juli sowie eine Kanufahrt im September. Beide Trips kamen sehr gut an, sodass einer Wiederholung nichts im Wege steht.
Aber natürlich ging es auch sportlich zur Sache. Beim Kreiskönigschießen stellten wir 3 Sieger. Die Ehrungen fanden am 06. August 2017 im Rahmen des Kreisschützentages in Ensdorf statt.
Am Landeskönigschießen, bei dem zwischen dem 31.01. und 07.02. in Eiweiler geschossen werden konnte, beteiligten wir uns mit 6 Jugendlichen. Die erreichten Platzierungen können sich wirklich sehen lassen. Unsere Jungschützen schafften es alle unter die besten 16, darunter der 3. Platz.
Momentan laufen noch die Wettkämpfe zum Jugendranglistenschießen. Zum Zeitpunkt der Jahreshauptversammlung haben bereits 4 von insgesamt 6 Wettkämpfen stattgefunden. Von diesen 6 Runden müssen die Jugendlichen an mindestens 4 teilnehmen. Und bis jetzt kann man sagen das wir ganz gut im Rennen liegen, sprich im vorderen Bereich.

Da es zu Top 7 (Verschiedenes) keine Anträge gab, konnte dieser Punkt der Tagesordnung entfallen.

Unser 1. Vorsitzender Reiner Schmitt bedankte sich bei allen Mitgliedern für ihren Einsatz rund um den Verein und hofft, dass es auch in Zukunft so weitergeht.

Nach der Jahreshauptversammlung luden die Leukbachschützen noch zu einem kleinen Imbiss ein, womit der offizielle Teil vorbei war.